Startseite Therapie Praxis Über mich Tipp Kontakt
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Naturheilpraxis Stefan Penzkofer
Anschrift Heilpraktiker Stefan Penzkofer Kumpfmühler Straße 62 93051 Regensburg 0941/5999717 kontakt@info-heilpraktiker.de
Öffnungszeiten Termine nach Vereinbarung Abendtermine möglich.
Qi-Gong eine Harmonie in 18 Figuren ist eine Methode um körperlich und geistig seine Frische zu behalten und wieder zu erlangen. Durch regelmäßiges Üben werden alle aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannten Meridiane gestärkt und Blockaden langsam aufgelöst. Geübt wird an einem ruhigen Ort mit bequemer Kleidung. Vor dem Üben empfiehlt sich eine kleine Meditation ca. 10-15 Minuten um vom Alltag abzuschalten. Ganz wichtig ist sich nicht zu verkrampfen, sondern immer mit einem Lächeln im Herzen zu üben.
Die Abfolge der 18 Harmonischen Übungen: 1. Das Qi wecken 2. Den Brustkorb öffnen und erweitern 3. Mit dem Regenbogen spielen 4. Die Wolken teilen, den Himmel sehen und trüben Gedanken vertreiben 5. Rollen die Hände, wie ein Affe 6. Rudern auf einem ruhigen See 7. Die Sonne mit einer Hand heben 8. Sich drehen und den Mond anschauen 9. Oberkörper drehen und Handfläche schieben 10. Die Hände wie Wolken bewegen 11. den Mond vom Meeresgrund holen 12. Die Wellen schieben 13. Die fliegende Taube breitet ihre Flügel aus 14. Die Fäuste stoßen 15. Wie ein Adler fliegen 16. Sich wie eine Windmühle drehen 17. Wie ein Kind mit dem Ball spielen 18. Himmlisches Qi pflücken, Irdisches Qi einsammeln Die Figuren der 18 harmonischen Bewegungen werden je 3-6 mal geübt lediglich Figur zwölf und dreizehn werden zwölf mal geübt.
Energie muß fließen!
Startseite Therapie Praxis Über mich Tipp Kontakt
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Naturheilpraxis Stefan Penzkofer
Anschrift Heilpraktiker Stefan Penzkofer Kumpfmühler Straße 62 93051 Regensburg 0941/5999717 kontakt@info-heilpraktiker.de
Qi-Gong eine Harmonie in 18 Figuren ist eine Methode um körperlich und geistig seine Frische zu behalten und wieder zu erlangen. Durch regelmäßiges Üben werden alle aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannten Meridiane gestärkt und Blockaden langsam aufgelöst. Geübt wird an einem ruhigen Ort mit bequemer Kleidung. Vor dem Üben empfiehlt sich eine kleine Meditation ca. 10-15 Minuten um vom Alltag abzuschalten. Ganz wichtig ist sich nicht zu verkrampfen, sondern immer mit einem Lächeln im Herzen zu üben.
Die Abfolge der 18 Harmonischen Übungen: 1. Das Qi wecken 2. Den Brustkorb öffnen und erweitern 3. Mit dem Regenbogen spielen 4. Die Wolken teilen, den Himmel sehen und trüben Gedanken vertreiben 5. Rollen die Hände, wie ein Affe 6. Rudern auf einem ruhigen See 7. Die Sonne mit einer Hand heben 8. Sich drehen und den Mond anschauen 9. Oberkörper drehen und Handfläche schieben 10. Die Hände wie Wolken bewegen 11. den Mond vom Meeresgrund holen 12. Die Wellen schieben 13. Die fliegende Taube breitet ihre Flügel aus 14. Die Fäuste stoßen 15. Wie ein Adler fliegen 16. Sich wie eine Windmühle drehen 17. Wie ein Kind mit dem Ball spielen 18. Himmlisches Qi pflücken, Irdisches Qi einsammeln Die Figuren der 18 harmonischen Bewegungen werden je 3-6 mal geübt lediglich Figur zwölf und dreizehn werden zwölf mal geübt.
Energie muß fließen!